Why we celebrate Christmas!

Warum wir Weihnachten feiern!

Once upon a time, primitive humans living away from the equator recognized some regularities about movements of the sun. When viewed from a fixed point, the place on the horizon where the sun came up and went down changed with the seasons. During winter, the sun rose lower in the sky with shorter days. During summer, the sun rose higher in the sky with longer days.

Es war einmal, daß primitive Menschen die vom Äquator entfernt lebten, die sich regulär wiederholenden Bewegungen der Sonne erkannten. Wenn von einem festen Punkt auf der Erde beobachtet änderte sich der Ort des Sonnen-Aufgangs und Sonnen-Untergangs mit den Jahreszeiten. Während des Winters stieg die Sonne niedriger am Horizont auf und die Tage wurden kürzer. Während des Sommers stand die Sonne höher am Horizont und die Tage wurden länger.

Our ancestors were primitive. They lacked our scientific understanding of reality, material technology and generationally transmitted cultural knowledge. They were primitive, but not stupid. Even though they lived tens of thousands of years ago, their brains equaled, or nearly equaled, our potential for observation and reasoning. They could see what went on, note regularities, and understand much of what they saw.

Unsere Vorfahren waren primitiv. Es fehlte ihnen das wissenschaftliche Verständnis der Realitäten, die Materie der Technik und das über Generationen vermittelte kulturelle Wissen. Sie waren primitiv aber nicht dumm. Obwohl sie vor Zehntausenden von Jahren lebten, so hatte ihr Gehirn ein Beobachtung- und Denkvermögen gleich dem unserigen, oder nahezu so. Sie konnten sehen was vorging, Irregularitäten feststellen und verstanden vieles von dem was sie sahen.

Our curious ancestors learned that after the shorter days when the sun was lower and sunrise farthest south on the horizon, the days would become longer. With longer days came spring, the growth of vegetation and more animals to hunt. As our ancestors learned to track sunrise points on the horizon, they would notice that there was a point at which sunrise moved no farther south, after which sunrise would begin to move north, with spring following.

Unsere wißbegierigen Vorfahren lernten, daß nach den kürzeren Tagen wenn die Sonne niedriger stand und der Sonnenaufgang am südlichsten Punkt im Horizont lag die Tage wieder länger wurden. Mit längeren Tagen kam der Frühling, das Pflanzenwachstum und mehr Tiere zum Jagen. Als unsere Vorfahren lernten die Sonnenaufgangspunkte am Horizont zu notieren, sahen sie daß es eine Stelle gab wo der Sonnenaufgang sich nicht weiter südlich verlagerte, wonach der Sonnenaufgang sich wieder gegen den Norden verlegte, mit dem Frühling im Gefolge.

Our cave-man ancestors figured out the winter solstice by reasoning about what they observed. Later ancestors would devise physical solar calendars that could identify which day was winter solstice. These physical calendars, like England's Stonehenge, identified the day of farthest south sunrise.

Unsere Höhlenbewohner-Vorfahren errechneten die Winter-Sonnenwende durch Nachdenken über was sie sahen. Spätere Vorfahren erfanden physische Sonnenkalender die den Tag der Winter-Sonnenwende identifizieren konnten. Diese physischen Kalender, ähnlich der Stonehenge in England, stellten den Tag des weitest südlichen Sonnenaufgangs fest.

The winter solstice became a day to celebrate. As the sun waned into winter, plants went dormant, animals became scarce and people went hungry. Knowledge of the winter solstice gave people the hope that the sun was not dying but would return. The winter solstice told humanity that the sun's warmth would again bring spring's resurrection of plant and animal life.

Die Winter Sonnenwende wurde zu einem Feiertag. Als die Sonne im Winter abnahm ruhten die Pflanzen, wurden die Tiere selten und die Menschen mußten hungern. Das Wissen über die Winter-Sonnenwende gab den Menschen Hoffnung daß die Sonne nicht stirbt sondern wiederkehren wird. Die Winter-Sonnenwende sagte der Menschheit, daß die Wärme der Sonne den Frühling wieder bringen wird zusammen mit der Neu Erweckung der Pflanzen und der Tierwelt.

When humanity invented spirits and god, they were associated with meaningful days like the winter solstice. Winter solstice myths included gods that were born in human form, died, and came back from the dead--just like the sun seemed to die and be reborn. Man-gods that died to be resurrected were sometimes linked with fertility gods who died and rose from the dead during spring's explosion of new life. These man-gods were sometimes born and/or resurrected at the winter solstice, other times at the spring equinox (midway between the summer and winter solstices)--Passover and Easter dates.

Als die Menschen Geister und Götter erfanden wurden diese mit bedeutungsvollen Tagen wie die Winter-Sonnenwende in Zusammenhang gebracht. Die Mythen der Winter-Sonnenwende umfaßten Götter die in menschlicher Form geboren wurden, starben und wieder von den Toten zurückkehrten–ebenso wie die Sonne scheinbar stirbt und dann wiedergeboren wird. Menschen-Götter die starben und wiederauferstanden wurden manchmal auch mit Fruchtbarkeits-Göttern, die starben und während der Explosion neuen Lebens im Frühling wieder von den Toten erwachten, verbunden. Diese Menschen-Götter wurden manchmal geboren oder erwachten bei der Winter-Sonnenwende und manchmal zur Zeit des Frühlings-Äquinoktium (halbwegs zwischen den Winter- und Sommer-Sonnenwenden)–Passah und Ostern-Daten.

But how did Christmas become the birthday of Jesus? A bit of history will help us understand. Towards the end of the 200s CE (Current Era), Rome celebrated the birth of Sol Invictus ("the unconquered sun") on December 25th. Sol Invictus was the state religion of Rome. December 25th was then the date of the winter solstice by the Roman calendar.

Aber wie wurde Weihnachten zum Geburtstag von Jesus? Etwas Geschichte macht dies verständlich. Zum Ende der zweihunderter Jahre der gegenwärtigen Zeitrechnung feierte Rom das Fest "Sol Invictus" ("die unbesiegte Sonne") am 25ten Dezember. "Sol Invictus" war die Staatsreligion von Rom. Der 25. Dezember war dann das Datum der Winter-Sonnenwende nach dem römischen Kalender.

Romans had long celebrated winter solstice. Older Saturnalia festival traditions of joyous and erotic practices survived within Sol Invictus celebrations. Mithraism was also a very popular Roman religion, particularly with legionnaires and men. Mithras was the ancient Indo-Iranian god of light and protector of oaths. Mithras came into the Roman Empire about 70 CE with Roman soldiers who fought against the Persians or who were recruited from middle eastern areas where Mithraism was active. As a god of light, Mithras was regarded as a sun-god whose birth was also celebrated on the winter solstice, December 25th. Mithras had been born in a stable with animals and shepherds present. The Mithras rituals included the consumption of flesh from sacrificed bulls, sprinkling of holy bull's blood on congregants, breaking and eating loaves of bread with the shape of a cross (a Mithraic symbol) impressed on them, drinking wine mixed with water, altars with crosses, and priests with vestment symbols which were similar to some Catholic and Orthodox priestly symbols.

Die Römer feierten die Winter-Sonnenwende seit langer Zeit. Ältere saturnalische traditionelle Festlichkeiten freudiger und erotischer Bräuche überlebten innerhalb der Sol Invictus Feiern. Der Mithraskult war auch eine volkstümliche römische Religion, besonders unter Legionären und Männern. Mithras war der altehrwürdige Gott des Lichtes und der Schirmherr des Eides der Indo-Iranier. Mithras kam durch die römischen Soldaten die gegen die Perser kämpften, oder durch Soldaten die im Mittel-Osten rekrutiert wurden wo der Mithraskult gepflegt wurde, um ca. 70 (neue Zeitrechnung) nach Rom. Licht-Gott Mithras wurde als ein Sonnen-Gott betrachtet dessen Geburt ebenfalls zur Winter-Sonnenwende am 25. Dezember gefeiert wurde. Mithras wurde in einem Stall in der Gegenwart von Schäfern und Tieren geboren. Mithras Ritualien bestanden aus dem Essen von Fleisch von Opfer-Bullen, versprengen des Blutes des heiligen Bullen über die Versammelten, Brechen und Verzehren von Brotlaiben welche die Form eines Kreuzes (ein Mithraisches Symbol) eingeprägt hatten, das Trinken von Wein mit Wasser gemischt, Altäre mit Kreuzen und Priestern mit Ornaten die einigen katholischen und orthodoxen Meßgewändern ähnlich waren.

The popular winter solstice sun-god festivals put Christianity at a disadvantage. The date Jesus was born was unknown, as Paul's letters reveal. Christianity had no competing birth festival. Popular sun-god festivals would also attract Christians. Sometime before 300 CE, Christians began celebrating the birth of Jesus on the winter solstice, December 25th. After Constantine the Great (emperor 306-339) made Christianity Rome's state religion, Christian persecution destroyed the religions of Sol Invictus and Mithras. Some Mithraic symbols and mythology were co-opted into Christianity.

Die volkstümlichen Winter-Sonnenwende und Sonnengott Feste bereiteten einen Nachteil für das Christentum. Der Tag von Jesu Geburt war unbekannt, so wie Pauls Briefe zeigen. Das Christentum hatte kein Geburtstagsfest das sich mit dem Sonnengott-Fest messen konnte und zugleich Christen anziehen würde. Etwas vor dem Jahr 300 der neuen Zeitrechnung begannen die Christen die Geburt Jesu an der Winter Solstice, am 25ten Dezember zu feiern. Nachdem Konstantin (Kaiser von 306 bis 339) die christliche Religion zur römischen Staats-Religion erhob verfolgten und zerstörten die Christen die Religionen von Sol Invictus und Mithras. Einige der mithraischen Symbole und Mythologie wurden vom Christentum übernommen.

Christmas, then, is Christianity's version of a winter solstice sun-god festival copied from competing Roman religions. The winter solstice, Sol Invictus and Mithras are the real reasons for the Christmas season. The reason for the original winter solstice celebrations is, however, reason itself. Without the power of reason, primitive humans would never have been able to observe the sun's movements and figure out the seasonal day of the winter solstice.

Weihnachten ist demnach die christliche Version der Winter-Sonnenwende und Sonnengott Feste, nachgeahmt von den konkurrierenden römischen Religionen. Die Winter-Sonnenwende, Sol Invictus und Mithras sind die wirklichen Gründe für die Weihnachts-Saison. Die Begründung für die ursprünglichen Winter-Sonnenwende Feiern ist jedoch die Vernunft selbst. Ohne die Stärke der Vernunft wären die primitiven Menschen nie in der Lage gewesen die Sonnenbewegungen zu beobachten und den Tag der Winter-Sonnenwende Jahreszeit zu errechnen.

Reason made the season.

Vernunft erschuf die Jahreszeit.

[Article source currently unknown. Credit would gladly be given to the originator of this article. Translation into German by Eunacom]

* * * * *

Back to [Zurück zur] Home Page [Titelseite]

Back to [Zurück zur] Table of Contents [Inhaltsverzeichnis]