... für verantwortliche Menschlichkeit durch Wahrhaftigkeit.

Liebe Mitmenschen,

der Spendenskandal der CDU beeiträchtigt noch immer die Politik und das Vertrauen der Bürger in diese. Was könnte aus der bedeutsamen Angelegenheit Dr. Helmut Kohl gelernt werden, um daraus einen nachhaltigen Nutzen zu ziehen?  Vielleicht dies: Es geht bei allen erforderlichen fachlichen und gesellschaftlichen Qualifikationen zu einem politischen Amt letzlich um die ethische Qualität des Menschlichen.  Es ist eine ganzheitlichere Sicht des Menschen nötig, wenn es um das Wohl der ganzen Gesellschaft geht.

Die Qualität des Menschlichen wird durch eine anerzogene und übernommene oder selbst gewählte oder gebildete religiöse oder weltanschauliche Grundeinstellung entscheidend mitbestimmt.  Mindestens drei große Richtungen an Grundhaltungen sind da erkennbar bzw. möglich:  1. Ein Glaube an Gott, 2. ein Glaube an Machbarkeit, und 3. ein Glaube an verantwortliche Menschlichkeit als letzte Instanz.

Ein Glaube an Gott oder–oft auch in Verbindung–an Machbarkeit haben unter anderem zu der Beständigkeit des "Systems Kohl" sowie zum Reformstau bezüglich Steuern, Renten und Bündnis für Arbeit grundlegend beigetragen und insgesamt lokal und global bisher Politik und Wirtschaft weitgehend bestimmt, zugunsten persönlicher Interessen von Machern, so daß ein technischer und wirtschaftlicher Fortschritt stets auf Kosten von Natur und Menschlichkeit erfolgte. Umweltbelastung, Ungerechtigkeit, Armut, Gewalt nehmen zu.

Es müßte allmählich bewußter werden, daß die Menschheit im Grunde seit Jahrhunderten von ihrer Substanz lebt, was das Menschliche angeht, und daß hier keine Erneuerung und Weiterentwicklung zu einem erwachsenen und menschenwürdigen Menschenbild stattgefunden hat, welches eine globale Wirkung hinsichtlich mehr Menschlichkeit haben könnte.  Noch immer wird die Identität mehrheitlich an ethnisch trennenden sowie an religiösen Vorstellungen festgemacht, die zur Trennung von Andersgläubigen sowie auch vom Verstand führt und immer wieder Anlaß zu Konflikten gibt.

Wer sich zum bewußten Menschsein und zur Menschenwürde bekennt–und das ist eigentlich das Mindeste, was von einem Politiker zu erwarten sein sollte–der wird letztlich nicht daran vorbei können, sich über eine ethnisch und konfessionell trennende Zugehörigkeit hinaus–zumindest zusätzlich und diesen übergeordnet–zur global umfassenden verantwortlichen Menschlichkeit zu bekennen.  Der Globalisierung von Technik und Wirtschaft muß endlich auch eine der Ethik folgen, wenn unsere Kinder eine Chance zu menschwürdigem Dasein haben sollen.

Das Problem des Menschen ist der Mensch–und der Mensch ist auch die Lösung.

Neue Texte im Internet:

-----------------------

Das Folgende ist nur in deutscher Sprache erhältlich

König Kohl - Altkanzler beherrscht noch immer die CDU. Bericht REPORT SWR. http://www.humanistische-aktion.de/kohl.htm

"Zukunft auf die Beine helfen?" - Überlegungen zur Strategiediskussion der Grünen Idee. http://www.humanistische-aktion.de/gruene.htm

ICANN - Wahl der Internet-Regierung - Beteiligung bis Mitte August 2000 möglich. http://www.humanistische-aktion.de/weltnetz.htm

Kampfhunde-Besitzer - was sind das für Menschen? http://www.humanistische-aktion.de/hunde.htm

Teure Beamte - träge Politiker - Pensionen ruinieren Staatshaushalt, Bericht PANORAMA NDR. http://www.humanistische-aktion.de/beamte.htm

Adel verzichtet ... auf Kultur–Prinz von Hannover beschädigt wieder das Ansehen seines Standes. http://www.humanistische-aktion.de/adel.htm

Der schwierige Mitmensch - Psychotherapeutische Erfahrungen zur Selbsterkenntnis, Menschenkenntnis und Charakterkunde von Josef Rattner (Buch-Info mit 110 Kapitel-Überschriften).  http://www.humanistische-aktion.de/mitmen.htm

Beten ist selten geworden - Christian Nürnberger erzählt, warum er es früher konnte und jetzt nicht mehr.  http://www.humanistische-aktion.de/beten.htm

Lehrer für Allah - Streit um Islamunterricht. Aus der TV-Sendung REPORT Mainz SWR. http://www.humanistische-aktion.de/relunt.htm

Humanistischer Marsch zum Jahrtausendwechsel–von Belfast nach Jerusalem (Daten der Route, 2. Teil).  http://www.humanistische-aktion.de/marsch.htm

Hundertwasser-Schule in Wittenberg - vom Plattenbau zum schülerorientierten Kunstwerk.   http://www.humanistische-aktion.de/hundertw.htm

Garten als gestaltete Natur - Haus-, Bauern-, Apothekergarten–Verträglichkeit von Mischgemüsen.  http://www.humanistische-aktion.de/garten.htm

Esperanto - eine leichte Sprache der Zukunft.  http://www.humanistische-aktion.de/esperant.htm

Was Sie schon immer über Sex wissen wollten - offene Antworten von Sexual-Therapeuten. http://www.humanistische-aktion.de/sex.htm

------------------