The following appeared on Friday, February 18, 2005 in "World Net Daily":

TESTING THE FAITH
Bill Maher: Christians have neurological disorder
Says parents ‘drill' religion into kids' heads using biblical ‘fairy tales'

DEN GLAUBEN PRÜFEN
Bill Maher: Christen haben neurologische Störung
Sagt Eltern drillen Religion in ihrer Kinder Köpfe durch Anwendung biblischer Märchen

Posted (veröffentlicht) February 18, 2005 1:00 a.m. Eastern

Television personality Bill Maher, host of HBO's "Real Time with Bill Maher" says Christians and others who are religious suffer from a neurological disorder that "stops people from thinking."

Fernseh-Persönlichkeit Bill Maher, Gastgeber der HBO "Real Time with Bill Maher" sagt daß Christen und andere religiöse Menschen unter einer neurologischen Störung leiden die "Leute vom Denken abhält."

Appearing as a guest on MSNBC's "Scarborough County" this week, Maher told host Joe Scarborough:

Während eines Gast-Auftritts in MSNBC "Scarborough County" diese Woche sagte Maher zum Gastgeber Joe Scarborough:

"We are a nation that is unenlightened because of religion. I do believe that. I think that religion stops people from thinking. I think it justifies crazies. I think flying planes into a building was a faith-based initiative. I think religion is a neurological disorder. If you look at it logically, it's something that was drilled into your head when you were a small child. It certainly was drilled into mine at that age. And you really can't be responsible when you are a kid for what adults put into your head."

"Wir sind ein unaufgeklärtes Volk wegen der Religion. Das glaube ich. Ich glaube daß die Religion die Menschen vom Denken abhält. Ich glaube daß es Verrückte rechtfertigt. Ich denke daß Flugzeuge in Gebäude zu steuern eine glaubensbedingte Initiative war. Ich denke daß die Religion eine neurologische Störung ist. Wenn sie es logisch betrachten ist es etwas das ihnen als Kleinkind in den Kopf gedrillt wurde. Es war gewiß bei mir der Fall in jenem Alter. Und sie können nicht wirklich verantwortlich sein wenn sie ein Kind sind für das was ihnen Erwachsene in den Kopf setzen".

The former host of "Politically Incorrect" said the lack of enlightenment of so many Americans means the nation actually has more in common with its enemies than one might think.

Der ehemalige Gastgeber von "Politically Inkorrekt" sagte daß er Mangel an Erleuchtung von so vielen Amerikanern bedeutet daß die Nation eigentlich mehr mit ihren Feinden im Gemeinsamen hat als man sich denkt.

Said Maher: "When you look at beliefs in such things as, do you go to heaven, is there a devil, we have more in common with Turkey and Iran and Syria than we do with European nations and Canada and nations that, yes, I would consider more enlightened than us."

Maher sagt: "Wenn man betrachtet daß wir an solche Dinge glauben wie, kommst du in den Himmel, gibt es einen Teufel, dann haben wir mehr mit der Türkei und Iran und Syrien gemeinsam als mit den europäischen Ländern und Kanada und Nationen, ja, die ich als mehr erleuchtet betrachte als uns selbst".

Maher explained that he was not singling out evangelicals, but was targeting all "religious" people.

Maher erklärte daß er nicht nur die Evangelisten herausstellt aber daß er alle "religiösen" Leute aufs Korn nimmt.

"I think the vote in Missouri (rejecting same-sex marriage) and a lot of other states is because people are religious," Maher said. "They don't have to be evangelical, but they're religious. They believe in religion–I think it was Jesse Ventura who had that quote about religion is a crutch for weak-minded people who need strength in numbers." The television host told Scarborough he was convinced evangelicals' influence will wane.

"Ich denke daß das Referendum in Missouri (Ablehnung Sex-gleicher Heiraten) und vieler anderer Staaten geschieht weil Leute religiös sind," sagte Maher. "Sie brauchen nicht Evangelisten zu sein, aber sie sind religiös. Sie glauben an die Religion--ich glaube es war Jesse Ventura der einmal sagte, daß die Religion eine Krücke für schwachwillige Leute ist die Stärke in ihrer Anzahl finden." Der Fernseh-Gastgeber sagte zu Scarborough daß er davon überzeugt ist daß der Einfluß der Evangelisten im Abklingen ist.

Said Maher: "When people say to me, ‘You hate America,' I don't hate America. I love America. I am just embarrassed that it has been taken over by people like evangelicals, by people who do not believe in science and rationality. It is 21st century. And I will tell you, my friend. The future does not belong to the evangelicals. The future does not belong to religion."

Maher sagte: "Wenn mir Leute sagen: ‘Sie hassen Amerika,' ich hasse nicht Amerika. Ich liebe Amerika. Ich schäme mich nur daß es von Leuten wie den Evangelisten übernommen wurde, von Leuten die nicht an die Wissenschaften und an Vernünftigkeit glauben. Wir leben im 21ten Jahrhundert. Und, mein Freund, ich sage dir: die Zukunft gehört nicht den Evangelisten. Die Zukunft gehört nicht der Religion."

Later in the interview, Maher returned to the childhood-religion theme, comparing fairy tales to Bible stories: "When you were a kid and they were telling you whatever you believe in religion, do you think if they had switched the fairy tales that they read to you in bed with the Bible, you would know the difference? Do you think if it was the fairy tale about a man who lived inside of a whale and it was religion that Jack built a beanstalk today, you would know the difference? Why do you believe in one fairy tale and not the other? Just because adults told you it was true and they scared you into believing it, at pain of death, at pain of burning in hell."

Später im Interview kehrte Maher zum Kindheit Religion-Thema zurück und verglich Märchen mit Bibel Geschichten: "Als sie ein Kind waren und man hat Ihnen das erzählt was immer sie an der Religion nun glauben, denken sie, sie hätten den Unterschied erkennen können wenn man ihnen im Bett ein Märchen erzählt und dies dann mit einer Bibel-Geschichte ausgetauscht hätte? Denken sie daß es ein Märchen war über einen Mann der in einem Wal lebte und daß es Religion war daß Hans heute eine Bohnenstange gebaut hat, würden sie den Unterschied wissen? Warum glauben sie an ein Märchen und nicht das andere? Nur weil ihnen Erwachsene gesagt haben daß es wahr ist und sie sterben und im Höllen-Feuer verbrennen werden wenn sie das nicht glauben wollen."

==============

The "World Net Daily" article ends here. Many readers might conclude from the above that Bill Maher is an atheist. This is, however, not the case. The subject came up in the same interview. According to the full transcript, this developed:

Der "World Net Daily" Artikel endet hier. Viele Leser mögen von dem Vorhergegangenen schließen, daß Bill Maher ein Atheist ist. Das ist jedoch nicht der Fall. Dieses Thema erschien in demselben Interview. Gemäß desselben Interviews entwickelte sich das Folgende:

SCARBOROUGH: I don't believe in Jesus–no, I don't believe in Jesus because I think I am going to live with angels and harps. If you really think about it for a long time, actually, the concept of eternal life is more frightening than the concept of eternal death. I can't even comprehend eternal life. But I believe what I believe because of 41 years here on Earth. And, again, I respect you not believing in God.

Scarborough: Ich glaube nicht an Jesus–nein, ich glaube nicht an Jesus weil ich denke daß ich mit Engeln und Harfen leben werde. Wenn man wirklich für einige Zeit darüber nachdenkt, eigentlich, der Begriff des ewigen Lebens ist wirklich mehr schreckerregend als der Begriff des ewigen Todes. Ich kann mir ewiges Leben überhaupt nicht vorstellen. Aber ich glaube was ich glaube wegen meiner 41 Jahre hier auf der Erde. Und, wiederum, ich respektiere daß Sie nicht an Gott glauben.

MAHER: But, Joe

Maher: Aber, Joe

SCARBOROUGH: I don't think that's a neurological defect on your part.

Scarborough: Ich denke nicht, daß dies eine neurologische Störung Ihrerseits ist.

MAHER: First of all, I never said I didn't–I never said I didn't believe in God. I said I don't believe in religion.

Maher: Erstens, ich sagte nie daß ich nicht–I sagte nie ich glaube nicht an Gott. Ich sagte ich glaube nicht an die Religion. ...............

MAHER: Excuse me. Religion is a bureaucracy between man and God. There is a very big difference.

Maher: Entschuldigen Sie. Religion ist eine Bürokratie zwischen Mensch und Gott. Da ist ein sehr großer Unterschied.

Comment from Eunacom: Maher fits in with the founders of the United States such as Jefferson. When they crafted the Constitution of the United States of America, they did not try to exclude God but were strict on not allowing any religion to control the country. These people were called "theists" as distinct from "atheists." The separation of church and state is to be seen in that light. Religions are allowed to exist unmolested, but they are not allowed to control the country. Consequently, it is entirely feasible to believe in an "almighty God" but not in a "one and only true religion," a title each religious group likes to take for itself, a recipe for violence and division.

Maher ist hier den Gründern der Vereinigten Staaten wie z.B. Jefferson sehr ähnlich. Als sie die Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika anfertigten versuchten sie nicht Gott auszuschließen aber sie waren streng darauf bedacht, daß keine der Religionen die Macht ergreifen kann. Diese Leute wurden "Theisten" genannt, im Gegensatz zu "Atheisten". Die Trennung von Kirche und Staat muß in diesem Licht gesehen werden. Religionen dürfen unbelästigt existieren, aber sie dürfen nicht den Staat kontrollieren. Infolgedessen ist es durchaus möglich an einen "allmächtigen Gott" zu glauben aber nicht an "eine und nur eine wahre Religion", eine Bezeichnung die jede Religion für sich selbst gerne in Anspruch nehmen möchte, ein Rezept für Gewalttätigkeit und Spaltungen.

The evils of religion ought to be seen in that light. Religious wars, torture, and violence in general are due to institutionalized religion. To tell people that they can communicate with God on their own without involving religious organizations can be the tool to drive a wedge between human beings and the evils of religion.

Die Übel der Religion sollten in diesem Licht gesehen werden. Religiöse Kriege, Folterungen und Gewalttätigkeiten sind allgemein eine Folge der institutionalisierten Religion. Den Menschen zu sagen daß sie selbst mit Gott in Verbindung treten können ohne eine religiöse Organisation zu brauchen könnte das Werkzeug sein, das einen Keil zwischen die Menschen und die Übel der Religion schlagen kann.

hees.--

 

Go to [zur]: Table of Contents {Inhaltsverzeichnis]

Go to [zur]: Homepage [Titelseite]

Go to [zum]: Editorial Comments Frame [Redaktions Kommentar Rahmen]