The Scourge of Religious Faith vs the Rationality of Atheism

Die Geißel des Religiösen Glaubens gegen die Vernunft des Atheismus

In ancient times, religion has served humankind in its endeavor to form stable societies and establish a legal framework that offered some means of enforcement. Human knowledge had, in most societies, not advanced to the point where natural phenomena could be explained. Consequently, dangerous and frightening events such as earthquakes, thunder and lightning, drought and floods were attributed to gods who had been somehow offended and must be appeased. To organize all that, shamans directed the necessary exercises which, in some primitive societies, included the sacrificing of human children or prisoners of war at altars. The shamans were the forerunners of our priest cast. Now as then these Aspiritual leaders@ guarded their powers jealously and fought off any attempts by tribal chieftains to overrule their edicts or curtail their powers. Not much has changed in that regard.

In alten Zeiten hat die Religion der Menschheit in ihrem Streben eine dauerhafte Gesellschaft und ein geltendes Rechts-System zu schaffen weit geholfen. Das menschliche Wissen war damals, in den meisten Gesellschaften, noch nicht so weit fortgeschritten, daß Naturereignisse erklärbar waren. Infolgedessen wurden schreckenerregende Ereignisse wie Erdbeben, Donner, Blitz, Dürre und Flut verschiedenen Göttern zugeschrieben die irgendwie beleidigt waren und besänftigt werden müssen. Um das zu organisieren hatte man Schamane welche die für nötig gehaltenen Ritualien und Opferungen inszenierten die, in einigen primitiven Stämmen, sogar die Aufopferung von Kindern und Kriegsgefangenen an entsprechenden Altären vorsah. Die Schamane waren die Vorgänger unserer gegenwärtigen Priester-Kaste. Damals, ähnlich wie heute, hüteten diese AGeistlichen Führer@ eifersüchtig ihre Macht und ihren Einfluß und bekämpften jeden Versuch der Stammes Häuptlinge ihre Befehle zu überstimmen oder ihren Einfluß zu begrenzen. In dieser Hinsicht hat sich nicht viel geändert.

Even in ancient times there were independent thinkers who disagreed with their contemporary spiritual leaders. Not much is known about them except for a few. There was, for example, Xenophanes of Colophon who lived about 570-475 BC. In one of the few fragments found of his writings he offered: ABut if cattle and horses or lions had hands, or were able to draw with their hands and do the work that men can do, horses would draw the forms of the gods like horses, and cattle like cattle, and they would make their bodies such as they each had themselves.@ [Fragment 11, Sextus adv. math. IX, 193]

Aber sogar in den alten Zeiten gab es unabhängige Denker die anderer Meinung waren als ihre zeitgenössischen geistlichen Führer. Mit wenigen Ausnahmen ist nicht viel davon überliefert. Da gab es, zum Beispiel, Xenophanes von Colophon der um 570 - 475 v.Chr. lebte. In einem der wenigen Fragmente seiner Schriften meinte er: A...aber wenn Vieh und Pferde oder Löwen Hände hätten und fähig wären mit diesen Händen zu zeichnen und dieselben Arbeiten wie Menschen verrichten könnten, so würden Pferde die Formen ihrer Götter den Pferden ähnlich machen, und Vieh ähnlich dem Vieh und sie würden deren Körper wie ihre eigenen darstellen.@ [Fragment 11, Sextus adv. math. IX, 193]

Xenophanes was a Greek poet and philosopher who lived on the coast of Anatolia. Xenophanes attacked the anthropomorphic theology of the Greek poets and charged them with inappropriately ascribing human form, social life, and even moral weaknesses to the gods. He claimed that each race and species creates gods in its own image. Ethiopians, for example, have black gods; horses, then, would have horse gods. He concluded that it is more appropriate for God to be one, unchanging, non-anthropomorphic entity who rules everything by thought. This was a forerunner of monotheism and a dangerous idea to promote during his time. We do not know if he suffered any disadvantages because of his views.

Xenophanes war ein griechischer Dichter und Philosoph der an der anatolischen Küste wohnte. Xenophanes griff die Vermenschlichung-Theologie der griechischen Dichter an und beschuldigte sie in unangebrachter Weise die menschliche Form, gesellschaftliche Lebensweise und sogar ihre moralischen Schwächen auf die Götter zurückzuführen. Er behauptete, daß jede Rasse und jede Art ihre Götter in ihrem Ebenbild erschafft. Wenn die Äthiopier, zum Beispiel, schwarze Götter haben; dann würden Pferde eben Pferdegötter haben. Er zieht daraus den Schluß, daß es mehr angemessen wäre für Gott eine unveränderliche und nicht menschenähnliche Einheit zu sein, die alles rein durch Gedanken beherrscht. Dies war ein Vorläufer des Monotheismus und eine gefährliche Idee während seiner Lebenszeit zu avancieren. Es ist unbekannt ob er Nachteile für seine Ansichten erlitt.

Through Plato=s writings we know a little more about Socrates and his fate. In his school he enticed students to think for themselves and question established customs and doctrines. His method was to raise doubts by asking questions. He was eventually convicted of Acorrupting the youths of Athens@ and doubting the Athenian gods and, thereby, questioning the authority of the state. His penalty was death, but because of his prominence he was permitted to self-administer a deadly potion (presumably hemlock). We see here the usual scenario: religion and the priest caste supporting the civil authorities in return for security of their continuing existence and power, and to extract wealth.

Durch Platos Schriften wissen wir etwas mehr über Sokrates und sein Schicksal. In seiner Akademie ermutigte er die Studenten für sich selbst zu denken und die bestehenden Bräuche und Lehren zu hinterfragen. Seine Methode war durch das Vorbringen von Fragen Zweifel zu erwecken. Er wurde schließlich verurteilt wegen AIrreführung der Jugend von Athen@ und wegen seiner Erregung von Zweifeln an den athenischen Göttern wodurch die Staatsautorität in Frage gestellt wurde. Er wurde zum Tode verurteilt aber wegen seines Ruhmes wurde ihm erlaubt seinen Tod selbst herbeizuführen (wahrscheinlich durch einen Giftbecher). Hier sehen wir die gewohnte Szene: Religion und die Priester-Kaste unterstützen die Staatsgewalt im Austausch gegen ihre Sicherheit, Herrschaft über die Gläubigen und ihre eigene Bereicherung.

As superstitions declined through the advancement of science, the readiness of a belief in supernatural gods who are supposed to be in control of our lives and of nature has also declined. The priest caste was, of course, very concerned about losing control over the people and also of losing their influence on national politics. They have been fighting rear-guard actions, particularly since scientific research debunked the idea of a Aflat earth@ and the earth being Athe center of the universe.@ Ironically, the earth being flat was a Christian invention because earlier several philosophers had realized that the earth has to be a sphere; however, the important point in all the arguments about the shape of the earth was that it was supposed to be the center of the universe created by God. The priest caste realized that, should it become generally accepted that planet earth is simply one of billions of cosmic rocks, people will doubt their Apower@ over the fate of Aour@ universe through their intercession with a supernatural God on our behalf. It becomes difficult to believe that a God has made humankind in his image just in this one tiny spot of the cosmos.

So wie die verschiedenen Aberglauben mit dem Fortschritt in den Wissenschaften schwanden, so schwand auch die Bereitschaft an einen übernatürlichen Gott zu glauben der angeblich unsere Leben und die ganze Natur beherrscht. Die Priester Kaste war natürlich von ihrer verminderten Kontrolle über die Menschen sehr beunruhigt und auch über ihren dadurch verminderten Einfluß auf die Staatspolitik. Besonders seit wissenschaftliche Erkenntnisse die Ideen einer flachen Erde, oder daß die Erde der Mittelpunkt des Weltalls wäre, entlarvten, führten sie Nachhutgefechte. Daß die Erde flach sein soll war, ironischerweise, eine christliche Erfindung denn verschiedene frühere Philosophen erkannten schon, daß die Erde kugelförmig sein muß; der wichtigste Punkt in all den Argumenten über die Form der Erde war jedoch, daß sie der Mittelpunkt des von Gott erschaffenen Weltalls sein muß. Die Priester Kaste verstand daß, falls es allgemein akzeptiert wird daß der Planet Erde einfach nur einer von Billionen der Weltall-Felsbrocken ist, die Menschen die AKraft@ der Priester das Schicksal Aunseres@ Weltalls durch Rücksprache mit einem übernatürlichen Gott im Namen der Menschheit zu verbessern anzweifeln werden. Es wird dann schwierig zu glauben, daß Gott die Menschen gerade in diesem einen winzigen Punkt des Weltalls in seinem Ebenbild geschaffen hat.

Not surprising then that the sciences were viewed with disfavor by institutionalized religion, particular Roman Catholicism which was the overbearing religious powerhouse, in effect, the first multinational monopoly-corporation in the religion business between 1400 and 1520 (until the Protestant revolution under Martin Luther).

Es ist deshalb nicht verwunderlich, daß die Wissenschaften von den institutionalisierten Religionen mit Mißbilligung betrachtet werden, besonders von der römisch katholischen Kirche die eine bestimmende Machtgruppe darstellte; in der Tat war sie ja die erste internationale monopolistische Körperschaft im Religionsgeschäft zwischen 1400 und 1520 (bis zur protestantischen Revolution unter Martin Luther).

Nicholas Copernicus (1473-1543) had a doctorate in canon law and performed ecclesiastical duties at the cathedral in Frauenberg, Poland. Academies (universities) were under ecclesiastical control in those times. One can appreciate how difficult it must have been for a man like Copernicus to promote a theory that the earth rotates around the sun which runs counter to the church=s doctrine that the earth is at the center of the universe. There is the ever present effort to twist and turn knowledge gained through scientific research to fit into church dogma. Indeed, Copernicus did not agree to a publication of his new theory until he was close to death, in 1543. In 1616 the Holy Office at Rome issued an edict against ACopernicanism.@

Nikolaus Kopernikus (1473-1543) hatte ein Doktorat in Kirchenrecht und erfüllte die Pflichten eines Geistlichen in der Kathedrale von Frauenberg in Polen. Universitäten waren damals unter der Kontrolle der Kirche. Man kann verstehen wie schwer es sein mußte für einen Mann wie Kopernikus eine Theorie zu fördern die besagt, daß sich die Erde um die Sonne dreht und deshalb nicht das Zentrum des Weltalls ist, was dem kirchlichen Dogma zuwiderläuft. Es gibt ständig Bemühungen das Wissen welches durch wissenschaftliche Forschungen gesammelt wird so zu drehen und winden, daß es in das Kirchendogma passt. Tatsächlich lehnte Kopernikus die Veröffentlichung seiner neuen Theorien ab bis er kurz vor seinem Tode stand, in 1543. 1616 veröffentlichte das Heilige Offizium in Rom einen Erlaß gegen den AKopernikanismus@.

Even though the power of the Roman Catholic church was waning somewhat since 1520, it was still dangerous to promote new scientific discoveries that ran counter to church doctrine. Galileo Galilei=s Discourse Concerning Two New Sciences (1638) defended Copernicus by arguing against the major tenets of the Aristotelian cosmology. As a result of this he was called before the Inquisition on the grounds that, in 1616, he had been personally ordered never to defend or to teach ACopernicanism.@ He was convicted to life imprisonment for "vehement suspicion of heresy" and forced to recant his Copernican views. Due to the friendly relations he entertained with some members of the church hierarchy the verdict was converted to house arrest in his own villa where he subsequently spent the rest of his life working on further scientific research. It was not until 1992 that the current Pope admitted that the church had erred (so much for the infallibility dogma). Although one may assume that science could not progress quickly under such conditions, it is amazing that it continued to forge ahead, forcing the priest caste, time and again, to change its views and cave in to advancing scientific discoveries.

Obwohl die Macht der römisch katholischen Kirche seit 1520 etwas im Abnehmen war, so war es doch immer noch gefährlich wissenschaftliche Erkenntnisse zu verfolgen die im Gegensatz zur kirchlichen Doktrin standen. Galileo Galileis Discourse Concerning Two New Sciences [Abhandlung Betreffs Zwei Neuer Wissenschaften] (1638) verteidigte Kopernikus mit einem Argument gegen die Hauptlehre der aristotelischen Kosmologie. Die Folge davon war, daß er vor das Ketzergericht gestellt wurde unter der Anklage, daß es ihm 1616 persönlich auferlegt wurde niemals das kopernikanische Weltsystem zu verteidigen oder zu lehren. Er wurde zu lebenslänglicher Haft verurteilt wegen Aschweren Verdachts der Ketzerei@ und war gezwungen seine kopernikanischen Ansichten zu wiederrufen. Durch seine freundlichen Verhältnisse die er mit einigen Mitgliedern der Hierarchie der Kirche unterhielt wurde das Urteil zu AHausarrest@ in seiner eigenen Villa gemildert wo er nachher den Rest seines Lebens mit weiteren wissenschaftlichen Forschungen verbrachte. Erst 1992 hat der gegenwärtige Papst zugegeben, daß die Kirche geirrt hat (so viel vom Unfehlbarkeitsprinzip). Obwohl man annehmen könnte, daß die Wissenschaft unter solchen Umständen wenig Fortschritt machen kann, so ist es erstaunlich zu sehen wie sie weiterhin Fortschritte machte wodurch die Priester-Kaste sich mehr und mehr gezwungen fand ihre Ansichten zu ändern und den fortschreitenden wissenschaftlichen Erkenntnissen klein beizugeben.

Wars and massacres have been and still are being executed for the purpose of making one religious group more powerful and influential than any of the others. More often than not religious issues shake hands with economic and political causes. Human life appears to be of no consequence to these Amoral@ people.

Kriege und Massaker wurden und werden immer noch ausgeführt zum Zweck eine Religion mehr mächtig und einflußreich zu machen als alle anderen. Meistens besteht ein Handschlag zwischen politischen und wirtschaftlichen Interessen. Das Leben der Menschen scheint für diese Amoralischen@ Leute von keiner Wichtigkeit zu sein.

Only one philosophy, atheism, allows a clear view of the facts without any restriction by imposed superstitions promoted by those whose main aim is to control and exploit people while forcing them into mental straightjackets. Atheism forces people to think for themselves rather than having others do the thinking for them. The danger in not accepting the concept of atheism as the general foundation of society can be seen in the increasing demands by religious interest groups to force the teaching of superstitions as science in many schools in the US. When teachers are ordered to teach Acreationism@ or Aintelligent design@ (the superstition that all life and the world are creations of God) as a Ascience,@ as a counterpoint to evolution, children are expected to Areason@ that a God exists. But this is a dangerous simplification because the very concept of a personal God is unreasonable. With evolution, one can proceed from one stage to another, even if some holes still exist in the full continuum. New discoveries may change the theories; however, with God no discoveries are possible, and no changes to a preconceived notion of His existence can be made. That is not how science works.

Nur eine Philosophie, Atheismus, erlaubt eine klare Sicht der Tatsachen ohne Beschränkungen durch auferlegte Aberglauben die von jenen befürwortet werden deren Ziel es ist die Menschen zu kontrollieren und auszunützen und sie in intellektuelle Zwangsjacken zu pressen. Der Atheismus zwingt die Leute selbst zu denken anstatt es anderen zu überlassen. Die Gefahr besteht nicht darin, das Konzept des Atheismus als Grundlage für die Gesellschaft zu betrachten aber in dem zunehmenden Verlangen religiöser Interessengruppen das Lehren von Aberglauben als Wissenschaft in vielen Schulen in den USA zu forcieren. Wenn es den Lehrern auferlegt wird AErschaffungslehre@ oder AIntelligente Weltgestaltung@ (der Aberglaube, daß alles Leben und die Welt von Gott erschaffen wurde) als eine AWissenschaft@ zu lehren, als Gegenstück zur darwinischen Entwicklungslehre, dann wird von den Kindern der Vernunft-Schluß erwartet, daß es einen Gott geben muß. Aber dies ist eine gefährliche Vereinfachung da das Konzept eines persönlichen Gottes in sich selbst vernunftlos ist. Mit der Entwicklungslehre kann man Schritt bei Schritt vorgehen, selbst wenn diese Theorie noch einige Löcher im ununterbrochenen Zusammenhang aufweist. Neue Erkenntnisse durch weitergehende Forschung können Theorien aufbessern; jedoch mit Gott sind solche Aufbesserungen oder Neuentdeckungen unmöglich und keine Änderungen in den vorbestimmten Ansichten Seines Bestehens sind möglich. Wissenschaft wirkt nicht in solcher Weise.

There are many examples as to how religious faith hinders progress. [family planning, stem cell research, etc.] The arguments raised against allowing science to progress freely and without interference are usually based on moralities that are foreordained by AGod.@ In reality though, all we know about these moral codes and commandments are that they originated in ancient tribal societies for the purpose of keeping the tribes from tearing themselves apart through nefarious, murderous infighting. Many of the details of these codes no longer contribute to the progress or even survival of contemporary, global society.

Es gibt viele Beispiele die zeigen wie religiöser Glaube den Fortschritt hindert. [Familien-Planung, Stamm-Zellen Forschung usw.] Die Argumente gegen das Einräumen wissenschaftlicher Freiheit zur Forschung ohne Behinderung wissenschaftlicher Projekte werden gewöhnlich mit dem Hinweis auf moralische, von Gott vorbestimmte Gesetze begründet. In Wirklichkeit beruht alles was wir von diesem Moral-Kodex und den Geboten wissen auf die Bemühungen der altertümlichen Stammes-Gesellschaften die versuchten zu verhindern daß sie sich durch ruchlose und mörderische Fehden selbst vernichteten. Viele Einzelheiten dieses Kodex tragen nicht mehr zum Fortschritt oder zum Überleben der gegenwärtigen globalen Gesellschaft bei.

Religious organizations are trying to impose their will on all humanity by suggesting that humankind is inherently evil and cannot be controlled without fear of God, that is, strictly by reasoning. Yet, good and evil always exist side-by-side and try to balance each other out, just as great virtues are balanced by great vices as David Hume noted in his Enquiry Concerning the Principles of Morals. For example, one ought to consider the fact that scientific research has never demanded that its results be used to the disadvantage of humanity. The decision to use the first atom bombs against human beings was not made by scientists, but by politicians and even religious leaders. The stories about the Amad scientist@ who endangers the world are strictly fantasies of science-fiction writers, and Hollywood creations.

Religiöse Organisationen versuchen ihren Willen der gesamten Menschheit aufzuzwingen mit der Anspielung auf eine angeborene Schlechtigkeit der Menschen die sich nur durch eine Furcht vor Gott kontrollieren läßt und nicht durch reine Vernunft. Jedoch bestehen AGut@ und ABöse@ nebeneinander und versuchen sich gegenseitig auszuwiegen, genau wie große Tugenden und große Laster wie der Philosoph David Hume in seinem Enquiry Concerning the Principles of Morals [Erkundigung Betreffs der Prinzipien der Sitten] feststellte. Zum Beispiel sollte man die Tatsache in Betracht ziehen, daß wissenschaftliche Forschung nie verlangte, daß die Ergebnisse ihrer Forschung zum Nachteil der Menschheit verwendet werden sollen. Der Entschluß die ersten Atombomben gegen Menschen einzusetzen wurde von der politischen und religiösen Führerschaft gefaßt. Die Geschichten über den Awahnsinnigen Wissenschaftler@ welche die Welt gefährden sind Fantasien der Schriftsteller von utopischen Romanen und von Hollywood Filmschaffungen.

While atheists rejects any notion of the real existence of the kind of a personal God as projected by Christianity and most other religions, they could accept the concept of pantheism where God is not outside the universe but is, in effect, just another name for the universe (cosmos) itself. But that is just a play on words and of no significance because the universe does not impose any moral codes but simply represents the forces that exist in nature. Atheists realize very well that humankind must live within the natural environment that it occupies and that there is little that can be done to overcome natural disasters such as a meteor hitting the earth. But they also know that prayers would never avert such a disaster because there is no personal God at the receiving end who will listen. If anything, science might be able to help by diverting a foreign body from colliding with our planet through the use of the same nuclear forces that were first employed against human beings.

Obwohl Atheisten jegliche Idee einer wahren Existenz der Art eines persönlichen Gottes wie vom Christentum und den meisten anderen Religionen dargestellt ablehnen, so könnten sie jedoch den Begriff des Pantheismus akzeptieren bei welchem AGott@ nicht außerhalb des Weltalls besteht sondern, in der Tat, nur ein anderer Name für das Weltall (Kosmos) selb ist. Dies aber ist nur ein Wortspiel und nicht von Bedeutung denn das Weltall bedingt keine moralischen Forderungen sondern stellt lediglich des Werk der Naturkräfte dar. Atheisten verstehen sehr gut, daß die Menschheit innerhalb ihrer natürlichen Hemisphäre leben muß und daß sie wenig tun kann um Naturkatastrophen wie zum Beispiel einen Meteoreinschlag auf der Erde zu vermeiden. Sie wissen jedoch auch daß Gebete keine Naturkatastrophe abwenden können da kein persönlicher Gott am Empfangsende zuhört. Zumindest könnten die Wissenschaften mehr behilflich sein einen Meteor durch das Abfeuern von Kernwaffen, die erstmals gegen Menschen selbst verwendet wurden, vor einem Einschlag auf der Erde abzuwenden.

Atheists may feel somewhat isolated as they are mostly individualist and mostly not members of social groups such as religious communities. However, that reinforces their commitment to critical and rational thinking and avoids the pitfall of the Agroupthink@ syndrome that is so much part and parcel of religious communities where one is ostracized if one dares to express thoughts foreign to that society. All that leads one to entertain the idea that, should the earth require saving from impending disaster, it is the atheists who may save it and not religious society with its Popes, Priests, Ministers, and all their prayers.

Atheisten mögen sich etwas isoliert fühlen da sie meist Individualisten und oft nicht Mitglieder von sozialen Gruppen wie z.B. religiöse Gemeinden sind. Dies verstärkt jedoch ihre Verpflichtung zu vernunftmäßigem Denken und sie entgehen damit der Falle des AGruppendenk@-Syndroms das so sehr ein Teil der religiösen Gemeinden ist wo jemand, der sich erdreistet von Dogma und Routine der Gruppe abzuweichen und unabhängige und gruppenfremde Meinungen zu vertreten, geächtet und schikaniert wird. All dies führt dazu den Gedanken zu unterhalten daß es der Atheist ist der, müßte die Erde von einer Naturkatastrophe gerettet werden, zur Rettung beitragen würde und nicht die religiösen Gruppen mit ihren Päpsten, Priestern und Klerikern und allen ihren Gebeten.

To summarize:
The atheistic-rational approach to life encourages independent, critical thinking and the application of logic, the most important factor in the survival of our species. It is far superior to the scourge of enslavement to faith-based religious dogma where the only solution to any threatening problem is prayer and hope for a better life in the Ahereafter.@ Neither is the reliance on transcendentalism nor the search for solutions in a world ruled by spirits of any help.

Zur Zusammenfassung:
Die atheistisch-rationelle Einstellung zum Leben ermutigt unabhängiges, kritisches Denken und die Anwendung von Logik, die wichtigsten Punkte im Kampf um den Fortbestand unserer Art. Es ist bei weitem besser als die Versklavung durch die Geisel des religiösen Glaubens die nur eine Lösung zu drohenden Problemen kennt, das Gebet und die Hoffnung auf ein besseres Leben im Jenseits. Ebensowenig ist der Verlaß auf Transzendentalismus oder die Suche nach Problemlösungen durch die Berufung auf die Geisterwelt von Nutzen.

The sagacity inherent in an approach unencumbered by pre-ordained thought patterns determined by religious dogma or spiritual superstitions is the way which leads to compassion toward fellow human beings rather than subservience to intangible deities and those ministers who purport to act in their name.

Der Scharfsinn der, durch eine Einstellung unbelastet von vorbestimmten Gedankenzügen die durch religiöse Dogmen oder geistlichen Aberglauben belastet sind, ist der Weg zu einem mitfühlenden Verständnis für die Mitmenschen; nicht die Unterwerfung gegenüber unantastbaren Gottheiten und deren Diener die vorgeben in ASeinem@ Namen zu handeln.

H. E. (Ernie) Schreiber, MA
8
Eunacom Secular Journal
Ottawa, Nov 11th, 2002

Go to [zur]: Table of Contents {Inhaltsverzeichnis]

Go to [zur]: Homepage [Titelseite]

Go to [zum]: Editorial Comments Frame [Redaktions Kommentar Rahmen]