Sacred Cruelties
Heilige Grausamkeiten

April 7, 2002

By MAUREEN DOWD

WASHINGTON — Not long after Sept. 11, somebody scribbled these chillingly profound words on a wall in Washington: "Dear God, save us from the people who believe in you."

WASHINGTON — Nicht lange nach dem 11. September hat jemand diese abschreckenden aber gleichfalls tiefschürfenden Worte an eine Wand in Washington gekritzelt: "Lieber Gott, rette uns von den Leuten die an Dich glauben."

The atrocities and brutalities and repressions committed in the name of God fill us with a greater need for God, or some spiritual solace.

Die Greueltaten, Brutalität und Unterdrückung die im Namen Gottes begangen werden erfüllen uns mit einem größeren Bedürfnis für Gott oder irgendeinen spirituellen Trost.

Dark days -- in New York, Washington, Central Asia, the Middle East, the Archdiocese of Boston -- make us look inward and affirm the power of faith to make the unbearable slightly more bearable. Beyond Prozac and Paxil, religion should be able to step into the breach. But there's the rub. At precisely the moment when religion should have a calming influence, it has a dispiriting influence. Just when people need religion to bring them peace, it brings them war or crisis or abuse or just plain pain.

Dunkle Tage – In New York, Washington, Mittel Asien, im Nahen Osten und in der Erzdiözese von Boston – veranlassen uns mehr aufs Innerliche zu sehen um durch die Kraft des Glaubens das Unerträgliche mehr erträglich zu machen. Nach Prozac und Paxil sollte die Religion fähig sein in die Bresche zu steigen. Aber da liegt der Hase im Pfeffer. Gerade in dem Moment wo die Religion einen beruhigenden Einfluß ausüben sollte hat sie einen entmutigenden Einfluß. Gerade dann, wenn die Leute Religion brauchen um ihnen Frieden zu bringen, bringt sie ihnen Krieg, Krise, Mißstand oder einfach Schmerz.

As the need for spirituality is growing, the credibility of various faiths is waning. Instead of addressing itself to the angels in our nature, religion seems to be inspiring the demons in our nature.

Gerade wenn das Bedürfnis für das Geistliche wächst ist die Glaubwürdigkeit der verschiedenen Glaubensbekenntnisse im Abnehmen. Anstatt die Engel in unserem Wesen anzusprechen scheinen die Religionen die bösen Geister in uns anzuregen.

Asked by a British interviewer on Thursday how he coped with pressure, President Bush replied: "I believe in prayer. I believe in exercise." Stepping into the Middle East morass, the Believer in Chief intoned, "The United States will work for all the children of Abraham to know the benefits of peace."

Als Präsident Bush Donnerstag von einem britischen Interviewer gefragt wurde wie er mit dem Druck zurecht kommt erwiderte er: "Ich glaube an Gebete. Ich glaube an Andachtsübung." In den Morast des nahen Ostens tretend intonierte der Hüter des Glaubens, "die Vereinigten Staaten arbeitet um allen Kindern Abrahams die Vorteile des Friedens zu lehren."

Abraham was the patriarch of three great monotheisms: Islam, Christianity and Judaism. But now all of Abraham's faiths and Abraham's children are roiling. The most grotesque example is the politicization of religion in Islam. Among the Palestinians, Egyptians, Saudis and Afghans, and elsewhere, the Koran is read as a political program, an incitement to holy violence, a charter for sacred cruelties. Islam seems to be appropriated and eaten away by parasites: the terrorists, who cite Islamic teachings that violence is obligatory in the defense of the faith, and the Muslim clerics who preach a radical purity, an intolerant, messianic vision of a jihad to destroy the infidels.

Abraham war der Patriarch dreier großer monotheistischer Religionen: Islam, das Christentum und Judaismus. Aber nun sind alle von Abrahams Kindern und Glaubensbekenntnissen in Aufruhr. Das bizarrste Beispiel ist die Verpolitisierung der islamischen Religion. Unter den Palästinern, Ägyptern, Saudi-Arabern und Afghanen und auch anderswo wird der Koran als ein politisches Programm verlesen, als ein Ansporn zur heiligen Gewalt, ein Freibrief für geheiligte Grausamkeiten. Es scheint Islam ist von Parasiten überwältigt worden und wird abgenagt von: den Terroristen die islamische Lehre zitieren um Gewalttaten in Verteidigung des Glaubens zur Pflicht zu machen und den Moslem Klerikern die extreme Reinheit predigen und eine unduldsame Vision eines heiligen Krieges verbreiten um alle Ungläubigen zu vernichten.

In the Holy Land, radical Islamists are blowing themselves and other people to bits to get a foothold on the stairway to heaven. And some Jews are also displaying the deranging effects of extreme religion. The Israeli settlers' movement and many people on the Israeli right are prepared to go to terrible lengths in the name of God's promise of the land to the chosen people. They, too, treat scripture as a warrant for political aggression and outright militancy.

Im heiligen Land sprengen sich islamische Extremisten in die Luft, zusammen mit anderen Leuten, um auf der Himmelsleiter Fuß zu fassen. Und einige Juden zeigen auch die zerrüttenden Folgen extremer Religion. Die Ansiedler Bewegung und viele andere rechts-politische Israeliten sind bereit schrecklich weit zu gehen um das von Gott den Auserwählten versprochene Land zu bevölkern. Auch sie benützen biblische Texte als Rechtfertigung für politische Aggressive und ausgesprochene Kampflust.

What more blasphemous spectacle could there be than Palestinian gunmen hiding in the Church of the Nativity in Bethlehem, the traditional birthplace of Jesus, and Israeli tanks laying siege to the manger?

Welch größeres gotteslästerndes Schauspiel kann es geben als palästinische Revolverhelden die sich in der Nativität-Kirche, am traditionellen Geburtsort von Jesus, verstecken, umgeben von israelischen Panzern?

Closer to home and much less apocalyptically, the Catholic Church also provides evidence of the damage that dogmatic faith can do. The pedophilia scandal engulfing a shameful number of parishes throughout the Roman Catholic world is sickening for anybody who believes that religion makes us better. And beyond the sins of the priests, there is the truly godless cover-up by church officials. A little like some of the institutions of Islam, Rome is in a defensive crouch, protecting criminals in its midst instead of telling the truth and searching its soul. Even the pope seems more concerned about damage to the church than damage to the individuals who were abused and wounded.

Näher im eigenen Feld und viel weniger rätselhaft liefert die katholische Kirche auch einen Beweis dafür wieviel Schaden Glaubens-Dogma anrichten kann. Der Pederastie-Skandal der eine schändliche Anzahl von römisch katholischen Pfarreien überwältigt hat ist für jeden der daran glaubt daß uns die Religion besser macht etwas ernüchterndes. Und mehr schändlich als die Sünden der Priester selbst ist der wahrhaftig gottlose Versuch der höheren Amtsinhaber der Kirche dies alles zu vertuschen. Etwas ähnlich der Versuche der islamischen Organisationen duckt sich Rom in Verteidigungsstellung, die kriminellen Elemente schützend anstatt die Wahrheit zu sagen und die eigene Seele zu ergründen. Sogar der Papst scheint mehr über den der Kirche zugefügten Schaden besorgt zu sein als an dem Schaden den die Mißbrauchten erlitten und deren bleibenden Wunden.

Evangelical Christians have also had a brush with the dark side of their shepherds. We now know that the Rev. Billy Graham -- America's pastor, the preacher whom President Bush credits with putting him on the right path -- is a man of prejudice. Recently released Nixon tapes give incontrovertible evidence of Reverend Graham's anti-Semitism.

Evangelische Christen hatten auch ihre Scharmützel mit der dunkleren Seite ihrer Hirten. Wir wissen jetzt daß der ehrwürdige Billy Graham – Amerikas Pastor, der Prediger den President Bush als denjenigen anerkennt, der ihn auf den rechten Weg gebracht hat – ist von Vorurteilen behaftet. Kürzlich veröffentlichte Nixon Tonbänder bieten unbestechliche Beweise für Billy Grahams Anti-Semitismus.

Forgive me, but something is badly awry. I was taught that religion should inculcate sympathy, patience, compassion, understanding, forgiveness, a love of peace. Instead, the name of God is used to justify vices that are the opposite of these virtues. It is not news that religion has its ugly, tribalist and bellicose sides. What is news is that those sides are having a field day. Just when we wish to flee to religion for sanctuary, we find ourselves fleeing from religion for sanctuary.

Entschuldigen sie, aber etwas ist hier schief gegangen. Mir wurde gesagt, daß Religion Sympathie, Geduld, Verständnis, Vergebung und eine Friedensliebe schärfen soll. Anstelle dessen wird der Name Gottes dazu benützt um Verirrungen zu rechtfertigen die das Gegenteil, dieser Tugenden sind. Es ist nicht neu, daß die Religion ihre hässlichen, gruppenorientierten und kampflustigen Seiten hat. Aber diese schlechten Seiten sind heute an der Tagesordnung und das ist neu. Gerade wenn wir zur Religion Zuflucht nehmen wollen finden wir uns in voller Flucht, weg von den Religionen zu unserm Schutz.

As my friend Leon Wieseltier once wrote: "Metaphysician, heal thyself."

Wie mein Freund Leon Wieseltier einmal schrieb: "Metaphysiker, heile dich".

Original text at:
<http://www.nytimes.com/2002/04/07/opinion/07DOWD.html?ex=1019216768&ei=1&en=e31341c43f581902
>

For general information about NYTimes.com, e-mail to help@nytimes.com.

Copyright 2002 The New York Times Company

Translation by Eunacom

=====

BACK TO [ZURÜCK ZUM] MAIN ARTICLE [HAUPTARTIKEL]

BACK TO [ZURÜCK ZUR] TABLE OF CONTENTS [INHALTSVERZEICHNIS]

BACK TO [ZURÜCK ZUR] HOMEPAGE [TITELSEITE]

BACK TO [ZURÜCK ZU] Editorials - Comments - Opinions